KLuW e. V. - Münsterstr. 114 - 44145 Dortmund

letzte Aktualisierung: 3. Dezember 2018
Aktuelles / Text des Monats / Text des Monats - Chronik

 
 
 
Aktuelles
Wir über uns
Text des Monats
Förderpreis 2012
Wochenplan
Veranstaltungen
Flyer
Projekte
Kooperationen
Inforello
Mitglieder
Der Verein
Publikationen
Links
Datenschutz
Impressum
zur Chronik
Text des Monats


Was sage ich meinem Baum?

Aus unserer kreativem Schreibwerkstatt zum Thema, was sage ich meinem Baum?
Ich selber spreche nicht mit den Bäumen, doch ich umarme sie ganz fest.

Meine Haare, die Birke und ich.

Vom keltischen Sternzeichen bin ich eine Zeder, doch bis heute habe ich noch keine erblickt.

Ich gehe gerne im Wald spazieren und manchmal umarme ich, wenn mir danach ist, auch die Bäume.

2000 war ich in Belarus und habe dort meinen Lieblingsbaum erblickt. Die Birke, der ich auch schon in Dortmund begegnet bin, doch ich habe sie bisher nicht wirklich beachtet, da ich meistens, wenn es zu warm wird unter Trauerweiden sitze, weil diese nämlich eine gute Schattenspenderin ist.

Neben Wodka ist der Birkensaft in Weißrussland eine Spezialität und ich glaube sogar ein Nationalgetränk. Beides ist sehr lecker.

In der Banja werden die Birken nach dem Saunagang zum Ausschlagen benutzt.

Ich verwende die Birke für meine Haare, weil es aus Erfahrung gut ist.

Birkensaft habe ich nicht gemacht, weil ich Angst habe, den Baum zu verletzen. Und die Birke ist, wie ich, vulnerabel.

(N. W.)
nach oben