KLuW e. V. - Münsterstr. 114 - 44145 Dortmund

letzte Aktualisierung: 9. September 2017
Aktuelles / Text des Monats / Text des Monats - Chronik /
Flyer: Peerberatung

 
 
 
Aktuelles
Wir über uns
Text des Monats
Förderpreis 2012
Wochenplan
Veranstaltungen
Abschiedsausstellung
Kulturfrühstück
Exkursion Do-Hombruch
Märchenabend
Flyer
Projekte
Kooperationen
Inforello
Mitglieder
Der Verein
Publikationen
Links
Impressum
zur Chronik
Märchenabende


 
Alle sechs Wochen sitzen wir an unseren Märchenabenden vor dem Kaminfeuer und hören Märchen zu, die vorgelesen werden, und tauschen dann unsere Gedanken aus.

In einer Pause genießen wir Selbstgebackenes aus dem Ofen und einen alkoholfreien Punsch mit Kräutern.

In der Abschlussrunde lassen wir reihum unser eigenes Märchen entstehen, das heißt: Jeder kann immer in einem Satz etwas beitragen.

Wir wählen die Märchen aus z. B. in Bezug zum Jahreskreis bzw. nach dem, wie es uns gerade geht. Was brauchen wir gerade als Kraftquelle?

Manchmal lesen wir auch ein Märchen auf Wunsch von jemandem aus dem Zuhörerkreis vor.

Märchen sind für uns Kraftquellen, die auch Lebensweisheiten enthalten. Sie sind uns wichtig, weil sie altes Wissen weitervermitteln, trotz dem, dass die Märchen so alt sind, haben sie immer noch eine Botschaft für aktuelle Situationen.

Wir interessieren uns auch für den Hintergrund und die Bedeutung von Märchen. Märchen sind symbolische Beschreibungen und Darstellungen seelischer Prozesse. Es geht um Ablösungs- und Reifeprozesse von Menschen auf dem Weg ihrer Selbstfindung.

Märchen erscheinen uns einerseits irreal und phantastisch, andererseits können aus ihnen tiefgründige Wahrheiten hervorgehen. Ob Märchen mit unserer Realität in der heutigen Zeit etwas zu tun haben? - Finde das selbst heraus...

zu unseren eigenen Märchen
nach oben